Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Bad Wimpfen: Frau versteckt sich im Kleiderschrank und will Mann ermorden

Bad Wimpfen: Frau versteckt sich im Kleiderschrank und will Mann ermorden

Bad Wimpfen: Frau versteckt sich im Kleiderschrank und will Mann ermorden

Polizeireport 4. März 2021


Bad Wimpfen: Frau will Mann ermorden
Neckarsulm: Einbruch in Wohnhaus
Neckarsulm: Zusammenstoß mit Arbeitsmaschine
Mulfingen-Hollenbach: Gebäudebrand

Bad Wimpfen: Frau will Mann ermorden

Am Dienstagnachmittag kam es in Bad Wimpfen zu einem Angriff auf einen Mann, der dadurch lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen begab sich der 38-Jährige gegen 15.45 Uhr nach seiner Arbeit an seine Wohnanschrift. Als er im Begriff war, seine Kleidung zu wechseln, wurde er von seiner ehemaligen Lebensgefährtin, welche sich zu diesem Zeitpunkt in einem Schrank versteckt hielt und auf den Mann gewartet hatte, angegriffen. Unter anderem sprühte die 37-jährige Frau ihn mit Pfefferspray an und stach danach mehrfach mit zwei Messern auf den 38-Jährigen ein. Der Mann indes konnte weitere Angriffe abwehren, die Angreiferin entwaffnen und einen Notruf absetzen. Er erlitt durch den Angriff lebensbedrohliche Verletzungen. Die Angreiferin wurde leicht verletzt. Direkt nach der Tat wurde die Tatverdächtige von Polizeibeamten festgenommen. Beide Personen wurden zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen die Tatverdächtige wurde am Mittwoch, den 3. März 2021, durch das Amtsgericht Heilbronn in Vollzug gesetzt, woraufhin die Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Neckarsulm: Einbruch in Wohnhaus

Einbrecher nahmen am Mittwoch eine Wohnung in Neckarsulm ins Visier. Der oder die Täter stiegen in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 21.20 Uhr über das Wohnzimmer in die Wohnung in der Wilhelmstraße ein. Im Inneren entwendeten die Unbekannten Bargeld und Wertgegenstände, bevor sie die Wohnung wieder unerkannt verließen. Die Täter nahmen jedoch nicht nur etwas mit, sie hinterließen auch Sachschäden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Neckarsulm: Zusammenstoß mit Arbeitsmaschine

Ein 18-Jähriger prallte am Mittwochmittag bei Neckarsulm mit seinem Wagen gegen einen Radlader. Der 48 Jahre alte Fahrer der Arbeitsmaschine war gegen 12 Uhr von Neckarsulm in Richtung Dahenfeld unterwegs. Der Fahranfänger, der in seinem Audi dahinter folgte, kollidierte kurz nach der Abzweigung Richtung Brambacher Hof wohl aus Unachtsamkeit mit dem langsam fahrenden Radlader. Bei dem Zusammenstoß wurde der 48-Jährige leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von knapp 12.000 Euro. Der Audi musste abgeschleppt werden.

Mulfingen-Hollenbach: Gebäudebrand

Zu einem Brand kam es am Donnerstagmorgen in Mulfingen-Hollenbach. Gegen 9.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert und rückten zu dem Feuer, welches auf einer Terrasse und einem Wintergarten ausgebrochen war, aus. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Fassade des Wohnhauses in der Straße "An der Linde" lichterloh brannte. Die Feuerwehr konnte die Flammen eindämmen und schlussendlich löschen. Die Bewohner, eine Familie, blieben unverletzt. Die Ursache des Brandes ist bislang noch unklar. Der Sachschaden wird auf circa 300.000 Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Insgesamt waren 90 Einsatzkräfte vor Ort.

 

115
bad-wimpfen-frau-will-mann-ermorden
Regionews
REGIO