Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Blindgänger in Böckingen?

Blindgänger in Böckingen?

Blindgänger in Böckingen?

Bei einem Bauprojekt auf der Schanz in Heilbronn-Böckingen wurde ein Gegenstand gefunden, bei dem es sich um einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte.

Denkbar und sogar wahrscheinlicher ist aber harmloses Altmetall. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird am Freitagmorgen, 12. März klären, um was es sich genau handelt. Sperrungen oder Räumungen sind für diese Untersuchung nicht erforderlich. Die umliegenden Schulen wurden jedoch vorsorglich gebeten, auf Präsenzunterricht zu verzichten und den Unterricht digital abzuhalten. Die Kindergärten wurden - ebenfalls vorsorglich - über eine mögliche Räumung informiert. Ob überhaupt weitere Maßnahmen zu treffen sind, entscheidet sich aber erst im Anschluss an die Untersuchung. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

Im unwahrscheinlichsten Fall - dem Fund eines Blindgängers mit Säurezünder - müsste das Gebiet im Umkreis von bis zu 400 Meter umgehend am Freitag geräumt und für den Verkehr gesperrt werden. Die Bevölkerung würde über Durchsagen, Radio und Internet sofort informiert. Ausweichquartiere werden in Turnhallen vorbereitet.

Sollte es sich um einen Blindgänger mit normalem Zünder handeln, so würde die Entschärfung zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen, über den vorab rechtzeitig informiert würde.

128
blindgaenger-in-boeckingen
Regionews
REGIO