Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Heilbronn: Es wird wieder kritisch

Heilbronn: Es wird wieder kritisch

Heilbronn: Es wird wieder kritisch

Das Gesundheitsamt der Stadt Heilbronn meldet heute 19 weitere Fälle einer nachgewiesenen Covid-19-Infektion ans Landesgesundheitsamt in Stuttgart. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkreis erneut und wird erstmals seit 19 Tagen die Marke 50 überschreiten. „Wir haben die Hoffnung, dass das Infektionsgeschehen übers Wochenende stagniert, können aber nicht ausschließen, dass sich die Zahl in den nächsten Tagen weiter erhöht“, sagt Oberbürgermeister Harry Mergel. Im Landkreis Heilbronn ist die Entwicklung ebenfalls kritisch.

Sollten die Zahlen dennoch kontinuierlich steigen, können in Heilbronn voraussichtlich bereits von kommendem Mittwoch an neue Einschränkungen gelten. Sobald die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen höher als 50 liegt, ändern sich automatisch die Beschränkungen der Corona-Verordnung des Landes. Einkaufen in Geschäften ist dann zum Beispiel nur noch nach einer Terminvorbuchung möglich (click & meet). Sport ist lediglich individuell draußen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten oder maximal 20 Kindern zulässig. Die Bekanntmachung, wann die Änderungen in Kraft treten, erfolgt über das Städtische Gesundheitsamt auf der Homepage der Stadt Heilbronn unter www.heilbronn.de/coronavirus.

OB Mergel sieht die Entwicklung im Stadtkreis Heilbronn nicht isoliert, sondern einhergehend mit einem steigenden Infektionsgeschehen im ganzen Land. „Unsere Vorsicht, die Lage in Heilbronn als dauerhaft stabil einzustufen, hat sich als richtig erwiesen“, sagt er. Einen direkten Zusammenhang mit der Öffnung des Einzelhandels in Heilbronn aufgrund niedriger Inzidenzwerte stellt er nicht her. „Da das Infektionsgeschehen verbreitet steigt, unabhängig davon, ob die Geschäfte geöffnet haben, sehe ich diesen Zusammenhang nicht. Das Gros der Einzelhändler hält sich vorbildlich an die vorgegebenen Regeln.“

In Anbetracht eines insgesamt drastischen Anstiegs der Inzidenz erwartet OB Mergel vielmehr, dass sich die Landesregierung dazu äußert. „Ich gehe davon aus, dass die landesweiten Regelungen angepasst werden“, sagt er.

Das Infektionsgeschehen in Heilbronn ist derzeit diffus und nicht lokal begrenzt. Lediglich in einer Kindertagesstätte in der Heilbronner Kernstadt ist eine Häufung aufgetreten. Zwei Mitarbeitende sowie sieben Kinder sind mit der hoch ansteckenden Virus-Mutante B 1.1.7 infiziert. Bisher ist die Ausbreitung der Mutanten in Heilbronn vergleichsweise niedrig.

Bereits ab Montag, 15. März, tritt eine Änderung der Corona-Verordnung des Landes in Kraft, weil die 7-Tage-Inzidenz drei Tage in Folge höher als 35 liegt. Damit dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Bisher waren Treffen mit zehn Personen aus drei Haushalten erlaubt.

138
heilbronn-es-wird-wieder-kritisch
Regionews
REGIO