Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Zwangspause am Theater Heilbronn bis 18. April

Zwangspause am Theater Heilbronn bis 18. April

Zwangspause am Theater Heilbronn bis 18. April

Aufgrund der neuen Zwangsmaßnahmen der Bund-Länderkonferenz vom 22. März 2021 bleibt der Vorstellungsbetrieb am Theater Heilbronn weiterhin bis zum 18. April 2021 eingestellt.

Darüber haben sich Intendant Axel Vornam, der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel und die Kulturbürgermeisterin Agnes Christner verständigt. Das Theater befindet sich weiterhin im Standby-Modus, um schnellstmöglich wieder für Publikum öffnen zu können, sobald das möglich ist. Bereits zu Ende inszenierte Stücke werden mit Auffrischungsproben präsent gehalten.

Und es wird aktuell an zwei neuen Inszenierungen gearbeitet, die mindestens bis zur Generalprobe geführt werden: „Bunbury“ von Oscar Wilde und „Rico, Oscar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel. Das Schauspielensemble und alle an den Inszenierungen Beteiligten unterziehen sich zwei Mal wöchentlich einem Corona-Schnelltest.

 

162
vorstellungsbetrieb-am-theater-heilbronn-bis-zum-18-april-eingestellt
Regionews
REGIO