Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Heilbronn: Menschen zeigen Gesicht

Heilbronn: Menschen zeigen Gesicht

Heilbronn: Menschen zeigen Gesicht

Wie wichtig gesellschaftlicher Zusammenhalt in der Krise ist, zeigt sich aktuell an einigen Stellen. Für gesellschaftlichen Zusammenhalt und für einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft stehen in Heilbronn viele Akteure. Im Rahmen der aktuellen städtischen #wirfürHN-Kampagne treten Heilbronner Bürger auch öffentlich dafür ein. Mit einem starken Statement rufen sie dazu auf, gemeinsam und zuversichtlich in die Zukunft zu blicken. 

„Kunst und Kultur sind schon viel zu lange im Dauer-Lockdown, und das macht mir sehr zu schaffen. Ich sehne mich nach Normalität bei der Arbeit und nach Freizeitmöglichkeiten, nach Begegnungen mit anderen Menschen und nach Austausch. Diese Sehnsucht teile ich mit vielen, und das deutlich zu machen, ‚Gesicht zu zeigen‘, finde ich eine schöne Sache. Deshalb bin ich gerne Teil dieser Kampagne“, erklärt Kirstin Köppel, Theatermalerin am Heilbronner Theater. Die Heilbronnerin ist eine von insgesamt acht Akteuren, die sich auf den Motiven der Kampagne für Zusammenhalt und Zuversicht einsetzt. Sie freut sich in ihrem Kampagnen-Motiv auf „Applaus im Großen Haus“. Unter der kommunikativen Klammer „Ich freu mich auf…“ treffen die Akteure authentische Aussagen darüber, was sie am meisten vermissen. Während sich ein Student auf Präsenzvorlesungen freut, eine Gastronomin aufs Tellerwaschen oder zwei Freundinnen auf Shopping-Touren in der Heilbronner City, steht immer der zuversichtliche Blick auf ein Stück Normalität im Zentrum der Aussage.

„Wir für HN ist ein starkes Element innerhalb unseres Kraftpakets für die Innenstadt, mit dem wir an das Zusammengehörigkeitsgefühl appellieren und den Blick in dieser für uns alle schwierigen Zeit nach vorne richten. Wir sind gemeinsam aufgerufen, Vereine, Kultur, Gesellschaft und regionale Wirtschaft solidarisch zu unterstützen“, sagt Oberbürgermeister Harry Mergel.

„Nach einem Jahr der Entbehrungen und Einschränkungen war uns wichtig, gemeinsam den Blick auf das zu richten, was wir gerade so schmerzlich vermissen, und die Zuversicht darauf zu stärken, dass wir gemeinsam Stück für Stück mehr Normalität erreichen werden“, erklärt HMG-Geschäftsführer Steffen Schoch. 

Die Heilbronn-Partner hinter #wirfürHN sind: Edeka Ueltzhöfer, die Bäckerei Mitterer-Härdtner, Teusser Mineralbrunnen, die Südwestdeutsche Salzwerke AG, das Medienunternehmen Heilbronner Stimme, die stadtinitiative Heilbronn e.V., die Hettenbach GMBH & CO KG Werbeagentur GWA und die Agentur Projekt X, die die Kampagne kreativ entwickelt hat.

Veranstaltungskonzept

Die Vorfreude auf das, was Stück für Stück hoffentlich bald wieder möglich sein wird, steht auch über dem modular aufgebauten Veranstaltungskonzept der HMG in diesem Jahr. Das unter mehrere Überbegriffe gegliederte Konzept ist Teil des von Oberbürgermeister Harry Mergel jüngst vorgestellten 4-Millionen-Euro starken Kraftpakets für die Heilbronner Innenstadt. 

„Heilbronn freut sich auf… blumenbuntes Leben in der Stadt“ (16. April bis Mitte Mai) ist hier der erste von insgesamt fünf Themenkorridoren, zu denen Aktionen und Veranstaltungen geplant sind. Mitte April wird eine besondere Blumenausstellung in der Innenstadt den Frühling ausrufen. Ob Sofa, Sessel, Auto, Einkaufswagen oder Fahrrad – einfache und ausgediente Alltagsgegenstände werden durch kreative Bepflanzung zum Kunstwerk. In der Kirchbrunnenstraße werden an einem Seil bunte Blumen zwischen den Häusern gespannt, auf dem Marktplatz tragen die Bäume weiße Blüten.

Auch das touristische Programm der HMG wird in diesem Jahr den Fokus auf den Urlaub zu Hause richten. Zwei Tourismus-Aktionstage in Heilbronn zum Thema Neckar (5. Juni) und zum Wein (7. August) sind geplant. Hier sollen ausgewählte Gratisangebote und Stadtführungen sowie Kanutouren und vieles mehr Lust auf Freizeitvergnügen in der eigenen Heimat wecken.

195
heilbronn-menschen-zeigen-gesicht
Regionews
REGIO