Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Güglingen: Qualmentwicklung im Dachgeschoss

Güglingen: Qualmentwicklung im Dachgeschoss

Güglingen: Qualmentwicklung im Dachgeschoss
Güglingen: Qualmentwicklung im Dachgeschoss
Löwenstein: Biker bei Unfall schwer verletzt
Nordheim: Vorfahrt nicht beachtet - eine Schwerverletzte
Lauda-Königshofen: Wohnhausbrand - Mann springt aus Fenster und wird schwer verletzt

Güglingen: Qualmentwicklung im Dachgeschoss

An Pfingstsonntag, kurz vor 2 Uhr, meldet die Rettungsleitstelle dem Polizeipräsidium einen Einsatz in Güglingen in der Wettegasse. Dort soll aus dem Dachgeschoss eines Zweifamilienhauses starke Rauchentwicklung zu beobachten sein. Ersten Erkenntnissen zu Folge hatten die zwei Bewohner der Dachgeschosswohnung Essen auf dem noch heißen Herd stehen lassen, welches nach kurzer Zeit anfing stark zu qualmen. Ein offenes Feuer entwickelte sich nicht. Durch die starke Ruß- und Qualmentwicklung erlitten eine 34-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten durch den Rettungsdienst in ein nahe-gelegenes Krankenhaus verbracht werden. Ein weiteres Paar, das sich in der Erdgeschosswohnung aufhielt, wurde nicht verletzt. Die Feuerwehren aus Güglingen und Brackenheim waren mit 4 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit 10 Einsatzkräften und einem Notarzt. Das Polizeirevier in Lauffen traf mit zwei Streifen an der Einsatzstelle die polizeilichen Maßnahmen. Sachschaden entstand glücklicherweise nicht.

Löwenstein: Biker bei Unfall schwer verletzt

Ein 30-jähriger KTM-Lenker wurde am Samstagmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Biker war auf der L1066, kurz nach der Klinik Löwenstein, in Richtung B39 unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem entgegen kommenden Seat eines 23-Jährigen zusammen. Der 30-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der Seat-Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 11 000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da aus den beiden Fahrzeugen Öl auslief, war die Feuerwehr zur Fahrbahnreinigung im Einsatz. Die Straße musste bis gegen 18.30 Uhr voll gesperrt werden.

Nordheim: Vorfahrt nicht beachtet - eine Schwerverletzte

Am Samstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, war eine 56-jährige Toyota-Fahrerin auf der Kreisstraße von Hausen in Richtung Nordhausen unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der L 1106 missachtete sie die Vorfahrt eines, von rechts aus Richtung Nordheim, kommenden Daimler-Benz eines 38-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Daimler nach rechts abgewiesen und durchbrach eine Leitplanke. Die Toyota-Fahrerin musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 38-Jährige wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden von insgesamt 15 000 Euro. Da auch die Leitplanken und Verkehrszeichen beschädigt wurden, war hier ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro zu verzeichnen. Bis gegen 18.45 Uhr war der Verkehr im Bereich der Unfallstelle durch Bergungs- und Reinigungsarbeiten behindert.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Wohnhausbrand - Mann springt aus Fenster und wird schwer verletzt

Zu einem Großeinsatz wurde die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen in die Becksteiner Straße in Lauda-Königshofen gerufen. Gegen 05.43 Uhr ging bei der Polizei über Notruf die Meldung ein, dass das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses brennen würde. Außerdem würden sich noch Menschen in dem Haus aufhalten. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst war eine starke Rauchentwicklung über dem Wohngebiet von Lauda weithin sichtbar. Der Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes stand bereits vollständig in Flammen. Eine 64-jährige Frau musste von der Feuerwehr aus dem Haus getragen werden. Ihr 62-jähriger Mann konnte das Gebäude noch selbständig verlassen. Ein 29-Jähriger, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Dachgeschoss aufhielt, sprang aus einem dortigen Fenster und verletzte sich dabei schwer. Außerdem hatte er auch Verbrennungen erlitten. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die beiden anderen Hausbewohner wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Wohnhaus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 200 000 bis 300 000 Euro belaufen. Hinsichtlich der Brandursache sind die Ermittlungen der Polizei aus Tauberbischofsheim im Gange. Es liegen diesbezüglich noch keine näheren Erkenntnisse vor. Für die Löscharbeiten waren ca. 60 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen eingesetzt. Des Weiteren war der Rettungsdienst mit ca. 20 Einsatzkräften, neun Fahrzeugen und einem Hubschrauber am Brandort sowie die Polizei aus Tauberbischofsheim mit drei Streifenbesatzungen. Die Löscharbeiten waren gegen 09.40 Uhr beendet.

Hohenlohekreis

Schöntal: Vorfahrt nicht beachtet - Sachschaden

Am Samstagmittag fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Daimler-Benz, aus Marlach kommend, in die L 1025 ein. Hierbei beachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden BMW-Fahrers nicht. Bei dem Zusammenstoß entstand zum Glück nur Sachschaden in Höhe von ca. 2 500 Euro.

Bretzfeld-Schwabbach: Unachtsamkeit - Unfall verursacht

Am Samstagvormittag wollte ein 55-jähriger Audifahrer vom Parkplatz eines Discounters in die Moosbachstraße einfahren. Er übersah dabei, dass von links, aus Richtung Schwabenstraße kommend, ein 43-Jähriger mit seinem Toyota heranfuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von insgesamt 8 500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Auto zerkratzt - hoher Schaden

Der Besitzer eines Skoda Roomster parkte sein Auto am Freitagabend, zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr, in der Wallstraße in Mudau. Als er zu seinem Auto zurückkam, musste er feststellen, dass das Fahrzeug auf der gesamten linken Seite zerkratzt worden war, ebenso der Kofferraum. Zudem wurden beide Reifen auf der linken Seite zerstochen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Hinweise zu dem Vandalen nimmt das Polizeirevier Buchen, 06281 9040, entgegen.

243
gueglingen-qualmentwicklung-im-dachgeschoss
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS