Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Neckarsulm: Sprengsatz explodiert bei Lidl - Post von einem Erpresser?

Neckarsulm: Sprengsatz explodiert bei Lidl - Post von einem Erpresser?

Neckarsulm: Sprengsatz explodiert bei Lidl - Post von einem Erpresser?

Polizeireport 17. Februar 2021


Neckarsulm: Drei Verletzte durch Expöosion bei Lidl - Post von einem Erpresser?
Sekach-Großeicholzheim: Millionenschaden bei Gebäudebrand
Billigheim: Ordentlich  getankt
Ingelfingen: Jägerhochsitz angesägt und umgeworfen
Bretzfeld: Wohnungseinbruch
Bretzfeld-Bitzfeld: Einbruch in Wohnhaus
Tauberbischofsheim: Einbruch in ehemaliges Bundeswehrcasino
Wertheim: Frontalzusammenstoß auf Gegenfahrbahn
Bad Mergentheim: Verkehrsunfall, eine Person schwer verletzt

Bei der Explosion eines Sprengsatzes in einem Verwaltungsgebäude von Lidl in Neckarsulm sind am Mittwoch drei Menschen verletzt worden. Die Explosion sei gegen 14.50 Uhr erfolgt. Der Ort des Geschehens liegt im Industriegebiet.

Nach Angaben der Behörden ereignete sich die Explosion gegen 14.50 Uhr. Es sei unklar, ob es sich um eine Brief- oder Paketbombe handelte. Die Polizei prüfe, ob ein Zusammenhang mit der Verpuffung in der Warenannahme eines Getränkeherstellers in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) bestehe. Dabei wurde am Dienstag ein Mitarbeiter verletzt.

Sekach-Großeicholzheim: Millionenschaden bei Gebäudebrand

Schäden in Höhe von knapp einer Million Euro entstanden am Mittwochmittag bei einem Gebäudebrand in Seckach-Großeicholzheim. Anwohner hatten um kurz vor 12 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil Flammen aus einer Scheune in der Butzengasse schlugen. Als die Einsatzkräfte an der Brandstelle eintrafen, hatte das Feuer bereits auf ein angrenzendes Wohnhaus übergegriffen. Schließlich konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen. Drei Personen erlitten jedoch leichte Verletzungen. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen.

Billigheim: Ordentlich  getankt

Unter Alkoholeinfluss hat ein 59-Jähriger am Dienstag gegen 17 Uhr einen Unfall in der Hauptstraße in Billigheim-Sulzbach verursacht. Der Mann war mit seinem Wagen aus Richtung Billigheim auf der Billigheimer Straße unterwegs. An der Einmündung zur Hauptstraße wollte er nach rechts in Richtung Mosbach fahren und machte beim Abbiegen einen zu großen Bogen. Infolgedessen kollidierte sein Mercedes mit dem Wagen eines 57-Jährigen, der auf der Hauptstraße verkehrsbedingt halten musste. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Mercedes-Fahrer eine Alkoholbeeinflussung von 2,1 Promille festgestellt werden. Dem 59-Jährigen wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe ent- und der Führerschein abgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Ingelfingen: Jägerhochsitz angesägt und umgeworfen

Unbekannte beschädigten vergangene Woche eine Jägerkanzel im Bereich Ingelfingen. Zwischen Montag und Freitag begaben sich die Täter ins Gewann "Birkenschlag". An einem dortigen Hochsitz sägten sie zwei Haltestützen auf Bodenhöhe ab und warfen die halbgeschlossene Jagdkanzel um. Die Unbekannten verursachten durch ihre Aktion Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Bretzfeld: Wohnungseinbruch

Einbrecher verschafften sich am Dienstag unbemerkt Zutritt zu einem Haus in Bretzfeld. Die Unbekannten hebelten die Terrassentüre eines Wohnhauses in der Raiffeisenstraße auf und gelangten so ins Innere. Ob die Täter etwas entwendeten oder ihren Streifzug abbrechen mussten, ist bislang noch unklar. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten. Diese werden gebeten sich beim Polizeiposten Bretzfeld unter der Telefonnummer 07946 94000 zu melden.

Bretzfeld-Bitzfeld: Einbruch in Wohnhaus

Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten am Dienstag Einbrecher in ein Wohnhaus in Bretzfeld-Bitzfeld. Zwischen 14.30 Uhr und 19.45 Uhr öffneten die Täter gewaltsam das Fenster zu der Wohnung in der Merowingerstraße und stiegen ein. Im Inneren durchwühlten sie die Räumlichkeiten und flohen anschließend unerkannt über die Terrassentür. Ob die Täter etwas entwendeten oder ihren Streifzug abbrechen mussten, ist bislang noch unklar. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bretzfeld, Telefon 07946 94000, zu melden.

Tauberbischofsheim: Einbruch in ehemaliges Bundeswehrcasino

Auf Metall hatten es offenbar Unbekannte in Tauberbischofsheim abgesehen. Die Eindringlinge verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zu einem leerstehenden Gebäude in der Johannes-Kepler-Straße. Im Inneren montierten sie in mehreren Räumen alte Waschbecken und Wasserhähne aus. Einige davon entwendeten sie, andere Teile zertrümmerten sie vor Ort. Der Einbruch muss sich im Zeitraum von Montag, 11. Januar, bis Sonntag, 7. Februar, in dem ehemaligen Bundeswehrcasino ereignet haben. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 810, entgegen.

Wertheim: Frontalzusammenstoß auf Gegenfahrbahn

Nachdem ein VW Touran am Dienstagabend in Wertheim auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zu einer Kollision mit einem Toyota Auris. Ein 47-Jähriger fuhr gegen 19.30 Uhr mit dem VW von der Rotkreuzstraße kommend auf der Karls-Carsten-Straße. Aus unbekannter Ursache kollidierte er dann frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 26-Jährigen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Bad Mergentheim: Verkehrsunfall, eine Person schwer verletzt

Am Dienstagabend befuhr gegen 20.00 Uhr ein Mercedes-Fahrer die Alte Würzburger Straße von Löffelstelzen kommend in Richtung Reckerstal. Aus bislang unbekannten Gründen kam der 39-jährige ausgangs einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls fing der Motorblock Feuer und wurde aus dem Fahrzeug gerissen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Neben der Polizei waren Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz. Das Polizeirevier Bad Mergentheim hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

83
billigheim-ordentlich-getankt
Regionews
REGIO