HN-REGIO.NET ist ein regionales Netzwerk von Internetportalen mit Fokus auf die Region Heilbronn und die benachbarten Regionen Hohenlohe, Schwäbisch Hall, Neckar-Odenwald, Main-Tauber sowie Rhein-Neckar.

Weiterlesen...

Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Regionews / Biodiversität im Weinbau stärken und Regionalität fördern
Biodiversität im Weinbau stärken und Regionalität fördern

Der Weinbau unterliegt derzeit einem Strukturwandel, gleichzeitig steigen die gesellschaftlichen Ansprüche an die Produktionsbedingungen. Zum Erhalt der Kulturlandschaft und zur nachhaltigen Stärkung des Weinbaus bringt der Weinbauverband Württemberg zu Beginn der Koalitionsverhandlungen Forderungen ein.

Mit rund 11.200 Hektar stehen in Württemberg über zehn Prozent der deutschen Rebfläche. Über 600 Weingärtnergenossenschaften, Weingüter, Selbstvermarkter und Kellereien produzieren und vermarkten herausragende Weine, tragen mit Veranstaltungen zum kulturellen und touristischen Leben bei und machen mit Ihrem Handeln das Weinbaugebiet auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zum Erhalt der Kulturlandschaft und zur nachhaltigen Stärkung des Weinbaus in Württemberg bringt der Weinbauverband Württemberg folgende Schwerpunkte in die Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU ein.

Betriebliches Risikomanagement
Naturereignisse wie beispielsweise Hagel und Frost können binnen Minuten die Arbeit eines ganzen Jahres vernichten. Bei wenig oder keinem Ertrag fallen in der Jahresbilanz annähernd gleiche Aufwendungen für die Weingärtner an. In einer Dauerkultur resultieren häufig auch im Folgejahr erhebliche Ertragsausfälle. "Eine Mehrgefahrenversicherung ist ein geeignetes, vorbeugendes Mittel des betrieblichen Risikomanagements, das auch in den kommenden Jahren gefördert werden muss," unterstreicht Weinbaupräsident Hermann Hohl die Relevanz für die Branche und fordert die Weiterführung des Förderprogramms.

Umsetzung des Biodiversitätsstärkungsgesetzes
"Der Weinbauverband Württemberg hat die Diskussionen zum Volksbegehren 'Pro Biene' konstruktiv begleitet und trägt das daraus entstandene Biodiversitätsstärkungsgesetz in vollem Umfang mit," bekräftigt Weinbaupräsident Hohl die Unterstützung von Maßnahmen zur Stärkung der Biodiversität. Im Gesetz sind Fördermaßnahmen unter anderem für Investitionen in Maschinen und für die Ausweitung von Blüh- und Brachflächen vorgesehen. Die hierfür notwendigen Mittel zur Umsetzung des Gesetzes sind, gemäß der Verhandlungen in der vergangenen Legislatur, zur Verfügung zu stellen.

Ausbau der Forschung für alternative Pflanzenschutzmittel
Die Rahmenbedingungen der Weingärtner ändern sich fortlaufend. Neben einem veränderten Kaufverhalten und einem hohen Marktdruck, der Zunahme von Extremereignissen wie Frost und Hagel sorgen vor allem die gesellschaftlichen Ansprüche an die Landwirtschaft für einen hohen Anpassungsdruck. Um den Rahmenbedingungen gerecht werden zu können, muss die Forschung ausgebaut werden. Weinbaupräsident Hohl sieht eine Chance für das Forschungsland Baden-Württemberg: "Alternative Methoden zur Beikrautbekämpfung sowie deren Wirksamkeit müssen untersucht und in der Praxis erprobt werden. Gleichzeitig muss die Entwicklung neuartiger, umweltschonender Herbizide forciert und Forschungsvorhaben in Richtung umweltschonende Pflanzenschutzwirkstoffe und -verfahren intensiviert werden."

Förderung und Erhalt des Weinbaus in Terrassen- und Steillagen
Terrassen- und Steillagen sind landschaftsprägend. Sie haben eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für Württembergs Weingärtner und sind gleichzeitig Naherholungsgebiet und Anziehungspunkt für Touristen, mit positivem Effekt auf die lokale Gastronomie und Hotellerie. "Gerade in Zeiten der Pandemie verbringen viele Bürger ihre Freizeit in den Weinbergen. Der Mehrwert einer intakten Kulturlandschaft für die Gesellschaft ist derzeit offensichtlicher denn je," bekräftigt Weinbaupräsident Hohl den Nutzen der Förderung des Handarbeitsweinbaus.

Weinbaumusterregionen nach dem Vorbild der Bio-Musterregionen
Mit dem Ziel die Wertschöpfung der Weingärtner perspektivisch zu erhöhen, müssen weintouristische Aktivitäten gefördert werden. Anhand von ganzeinheitlichen Konzepten mit Kooperationspartnern aus Gastronomie, Hotellerie, Tourismus, Umwelt-/ Naturschutz und der Kommunalpolitik sollten Musterweinbauregionen als Pilotprojekte für alle Weinbauregionen des Landes installiert werden. "Neben einem hohen gesellschaftlichen Nutzen kann vor allem die Vermarktung der Erzeugnisse gestärkt werden," fasst Weinbaupräsident Hohl die Chancen der Weinbaumusterregionen zusammen.

Der Weinbau unterliegt derzeit einem Strukturwandel. In den kommenden Jahren müssen die Grundlagen für das Fortbestehen der Betriebe gelegt und gleichzeitig politische Rahmenbedingungen für den Berufseinstieg junger Weingärtner geschaffen werden. "Die gesellschaftlichen Anforderungen steigen stetig. Im Koalitionsvertrag müssen die notwendigen Maßnahmen zur nachhaltigen Stärkung des Weinbaus definiert werden," fasst Weinbaupräsident Hohl die Forderungen zusammen.

189
biodiversitaet-im-weinbau-staerken-und-regionalitaet-foerdern
Regionews
REGIO,BIO,WEIN
Heilbronn: Digitaler Brennholzverkauf

Die Stadt Heilbronn versteigert Brennholz in diesem Jahr wieder online. Im Forstrevier Heilbronn-West werden Brennholz lang und Flächenlose aus dem Wintereinschlag 2021/2022 angeboten.

heilbronn-digitaler-brennholzverkauf
549
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Bad Rappenau: Brand einer Hausfassade
Bad Rappenau: Brand einer Hausfassade
Bad Rappenau: Hoher Sachschaden nach Unfallflucht
Schwaigern: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Neudenau: Hoher Schaden nach Unfall
Gundelsheim: Garagentor beschädigt und geflüchtet
Waldenburg-Obersteinbach: Mann nach Unfall schwer verletzt

 

bad-rappenau-brand-einer-hausfassade
548
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Wissenschaftler Harald Lesch in der experimenta

Die Violinkonzerte „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi treffen auf Ausführungen des Wissenschaftlers Harald Lesch zum Klimawandel. Am 5. und 6. Februar können Besucher diese ungewöhnliche Kombination live im Science Dome der experimenta erleben. Zusammen mit dem Merlin Ensemble Wien unter der Leitung von Martin Walch nimmt Harald Lesch das Publikum mit auf eine Reise durch die Zeit – vom Urknall bis heute.

wissenschaftler-harald-lesch-in-der-experimenta
547
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Von Pythongelb bis Tausilber – so entstehen Farbnamen bei Audi

Neben Pythongelb für den TT RS3/4 und dem exklusiven Tausilber für den RS Q31/2komplettieren Daytonagrau und Florettsilber die Farbpalette, mit der Audi ab sofort nicht nur die sportlichen Topmodelle in neuer Mattlackierung anbietet. Auch die Basismodelle des TT und Q3 sind mit der neuen Mattlackierung bestellbar.

von-pythongelb-bis-tausilber-so-entstehen-farbnamen-bei-audi
546
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Heilbronn: Freie Unterrichtsplätze in der Musikschule

Die Städtische Musikschule Heilbronn lädt zu individuell vereinbarten Schnupperstunden ein. Es können Instrumente in einer Unterrichtseinheit von jeweils zwanzig Minuten kennengelernt werden.

heilbronn-freie-unterrichtsplaetze-in-der-musikschule
545
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Heilbronn: Drei Bewerbungen eingegangen

Für die Heilbronner Oberbürgermeisterwahl sind beim Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses, Erstem Bürgermeister Martin Diepgen, insgesamt drei Bewerbung eingetroffen. In alphabetischer Reihenfolge sind dies Dr. Raphael Benner, Harry Mergel und Katharina Mikov (alle Heilbronn).

heilbronn-drei-bewerbungen-eingegangen
542
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Heilbronn: Neue Staatsbürger aus 56 Ländern

Im vergangenen Jahr 2021 haben sich 338 Heilbronner mit ausländischem Pass einbürgern lassen. Das ist der zweithöchste Wert in den vergangenen fünf Jahren und deutlich mehr als im Jahr 2020, das mit 181 Einbürgerungen die niedrigste Zahl seit 1997 aufwies.

heilbronn-neue-staatsbuerger-aus-56-laendern
541
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Emilia ist Newcomerin, Leon erneut vorn

Kontinuität bei den Jungen, eine Newcomerin bei den Mädchen - das ist das Ergebnis der Vornamenstatistik, die das Heilbronner Standesamt für die im Jahr 2021 geborenen Kinder erstellt hat. Danach liegt Emilia mit 29 Einträgen ins Geburtenregister auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen (2020: 14 Einträge), bei den Jungen können Leon (28 Einträge, 2020: 29) und Elias (23 Einträge, 2020: 20) ihre Spitzenpositionen behaupten.

emilia-ist-newcomerin-leon-erneut-vorn
540
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB
Kirchardt: Rauchentwicklung aus Silo
Kirchardt: Rauchentwicklung aus Silo
Widdern: Mann leistet Widerstand

Region: Ruhige Silvesternacht

Die Silvesternacht verlief im Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn ingesamt betrachtet relativ ruhig.

region-ruhige-silvesternacht
539
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB