HN-REGIO.NET ist ein regionales Netzwerk von Internetportalen mit Fokus auf die Region Heilbronn und die benachbarten Regionen Hohenlohe, Schwäbisch Hall, Neckar-Odenwald, Main-Tauber sowie Rhein-Neckar.

Weiterlesen...

Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Steile Weine als Zukunftsmodell
Steile Weine als Zukunftsmodell

Die Württemberger Weinkönigin Tamara Elbl legt sowohl bei der Ernte im Weinberg als auch bei der Vinifikation im Labor der LVWO Hand an. Von links: Dr. Götz Reustle, Felsengartenkellerei, Weinkönigin Tamara Elbl, Dietrich Rembold, Lauffener Weingärtner und Weingärtner Bernd Mittenmayer.

Wie schmecken Weine aus Steillagen? Was macht das Besondere aus? Um das herauszufinden, werden in einem EU-Projekt neue Rebsorten in der Praxis getestet und umfangreiche Untersuchungen angestellt. Zur Vorstellung des Projekts „Steile Weine“ luden die Akteure des Projektes nach Lauffen am Neckar in den Weinberg von Bernd Mittenmayer ein.

Dietrich Rembold, Vorstandsvorsitzender der Lauffener Weingärtner eG und „Lead Partner“ des Projektes, brachte die Herausforderungen für die „Steilen Weine“ auf den Punkt. „Wir müssen es schaffen, künftig den Dreiklang aus Anbau, Ausbau und besonderer Vermarktung ins Bewusstsein der Menschen zu bringen“, sagte Rembold, der selbst Weingärtner und auch Leadpartner des Projekts ist.

Der Steillagenweinbau in Württemberg bekommt durch den Klimawandel zunehmend Probleme. Extreme Temperaturen im Sommer setzen den traditionellen Rebsorten im Sommer zu. Dazu kommt die sehr hohe Arbeitsbelastung. Denn in den terrassierten Steillagen müssen alle Arbeiten von Hand gemacht werden. Viele alte, terrassierte Steillagen stehen deshalb schon heute brach. Das Projekt „Steile Weine“ soll das Interesse am Weinbau in den Steillagen wieder steigern und den Erhalt der Württemberger Kulturlandschaft gewährleisten.

„Steile Weine“ wurde im Rahmen der Fördermaßnahmen „EIP-AGRI“ (Europäische Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit) initiiert und beinhaltet eine Neuausrichtung des Steillagenweinbaus in Württemberg. Federführend für das Projekt sind die Lauffender Weingärtner und die Felsengartenkellerei. Beteiligt sind außerdem die Abteilung Flurneuordnung des Landratsamtes in Ludwigsburg, die Abteilung Rebenzüchtung der LVWO Weinsberg, die Hochschule Geisenheim, das Weininstitut Württemberg, die Weingärtner Stromberg-Zabergäu sowie Weinbaubetriebe aus der Region. Die beteiligten Weinbaubetriebe bewirtschaften mit Leidenschaft terrassierte Steillagen entlang des Neckars und sind von den Standortvorteilen dieser Lagen überzeugt.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angesetzt. Sowohl für die Wissenschaft und für die Praxis gilt es nun herauszufinden, wie Klima, Boden und Rebsorten zusammenpassen. „Die erste Ernte ist vielversprechend. Wir haben damit nun den Startschuss für die weiteren Untersuchungen gegeben“, so Dietrich Rembold. Um den Ausbau von Weinen aus den Steillagen für die Wengerter wieder attraktiver zu machen und den Steillagenweinbau an den Klimawandel anzupassen, wurden in 2019 im Rahmen des Projektes alternative Rebsorten in diese Lagen gepflanzt.

Dr. Jürgen Sturm von der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg gab in seinem Grußwort Einblicke in die geplante Vinifikation der verschiedenen Rebsorten. Da die Erntemengen noch sehr gering sind, werden die Trauben an der LVWO in Weinsberg im Kleinstgebinde ausgebaut und zunächst in kleinen Einheiten auf der Maische vergoren.

Zeitgleich werden an der Hochschule Geisenheim unter der Federführung von Frau Dr. Simone Loose intensive Marktrecherchen und Verbraucherbefragungen durchgeführt. Münden könnte die Kooperation in ein gemeinschaftliches, markenähnliches Produkt.

Von Anfang an ist es den Projektbeteiligten wichtig, die Bürger und Weinliebhaber einzubeziehen. Deshalb gibt es nun Hinweistafeln an den Projektweinbergen mit Informationen zu den alternativen Rebsorten und zu den Projektinhalten. Durch einen QR-Code kann man sich weitere Informationen über den jeweiligen Standort und den Bewirtschafter auf das Smartphone holen.

„Steile Weine“ wurde im Rahmen der Fördermaßnahmen „EIP-AGRI“ ins Leben gerufen und gefördert.Mitfinanziert und unterstützt wird das Projekt durch das Land Baden-Württemberg.

52
steile-weine-als-zukunftsmodell
Regionews
WEIN
Heilbronn: Den Wald nachts entdecken

Zur 6. Heilbronner Waldnacht lädt die Stadt Heilbronn am Freitag, 24. September, in den Heilbronner Stadtwald ein. Die Abteilung Forst und Landwirtschaft des Amts für Liegenschaften und Stadterneuerung hat ein abwechslungsreiches Programm mit 20 Stationen zwischen Jägerhaus und Waldheide zusammengestellt.

heilbronn-den-wald-nachts-entdecken
315
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
E-Ladenetz in Heilbronn wächst

Erik Mai, Geschäftsführer der Stadtwerke Heilbronn, Oberbürgermeister Harry Mergel und Jens Boysen, stellvertretender Leiter des Amts für Straßenwesen nehmen die E-Ladestation vor dem Bürgeramt Kirchhausen in Betrieb.

Ab sofort sind das Technische Rathaus und die meisten Heilbronner Bürgerämter mit E-Ladestationen ausgestattet. Beim Rathaus wurden neue Ladestationen in unmittelbarer Nähe auf dem Parkplatz Lohtorstraße/Gerberstraße errichtet. Insgesamt gehen im Umfeld von städtischen Einrichtungen und Gebäuden 18 Ladestationen mit 36 E-Ladepunkten in Betrieb.

e-ladenetz-in-heilbronn-waechst
314
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronn: Kunstwerk am Neckar erneut stark beschädigt
Heilbronn: Kunstwerk am Neckar erneut stark beschädigt
heilbronn-kunstwerk-am-neckar-erneut-stark-beschaedigt
312
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronn: Ortsdurchfahrt Klingenberg im Zeitplan

Die Sanierung der Theodor-Heuss-Straße in Heilbronn-Klingenberg sowie Teilen der Ludwigsburger Straße in Heilbronn-Böckingen steht kurz vor dem Abschluss.

heilbronn-ortsdurchfahrt-klingenberg-im-zeitplan
311
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Welcome to Iran - Keine Babys zum Frühstück

Ein Multimedia-Vortrag über das Land der Gastfreundlichen von Bernd G. Schmitz am 5. Oktober in Heilbronn.

welcome-to-iran-keine-babys-zum-fruehstueck
309
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Theater Heilbronn beendet Sommerpause

Das Theater Heilbronn ist aus der Sommerpause zurück und hat den Probenbetrieb wieder aufgenommen. Aktuell laufen die Proben für die Uraufführung des Schauspiels „Hawaii“ nach dem Debutroman von Cihan Acar unter der Regie von Nurkan Erpulat.

theater-heilbronn-beendet-sommerpause
307
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
In Heilbronn gehen die Lichter aus

Am Rathaus, an der Kilianskirche und am Bollwerksturm schaltet die Stadt Heilbronn am Dienstag, 7. September, ab 22 Uhr für eine Nacht die Lichter aus.

in-heilbronn-gehen-die-lichter-aus
306
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Heilbronn: Kreative Frauen gegen „gender gaps“

Mit der Ausstellungsreihe STEPS & GAPS setzen die beteiligten Künstlerinnen ein Zeichen für mehr Gleichberechtigung auch im künstlerischen Genre.

heilbronn-kreative-frauen-gegen-gender-gaps
305
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS
Audis Zukunft auf der IAA: vernetzt, nachhaltig, elektrisch, autonom, Englisch

„Let’s talk about Progress“: Audi rückt auf der erstmals in München stattfindenden Internationalen Automobilausstellung (IAA) die Elektromobilität in den Fokus. Im „House of Progress“ am Wittelsbacherplatz können Besucher die rein elektrische Studie Audi grandsphere concept entdecken, die Luxus und Mobilität neu interpretiert.

Englisch ist das neue Deutsch, könnte man vermuten angesichts der vielen blumigen Wortschöpfungen, mit denen Audi die Messeaktivitäten geschmückt hat.

audis-zukunft-auf-der-iaa-vernetzt-nachhaltig-elektrisch-autonom
304
Public
Published
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS